CARNIVAL COUTURE

Carnival Couture Logo Schriftzug

Glas in Mode

Carnival Couture – ein schillerndes, gläsernes Spektakel im Herzen des Bayerischen Waldes!

Was trag ich, wer bin ich?

In der heutigen Zeit kann Kleidung so gut wie alles sein. Vom teuren, markigen Statussymbol bis zum billigen Wegwerfprodukt der Fast Fashion. Ein Jogginganzug, für den man einen vierstelligen Preis bezahlt oder das T-Shirt aus Plastik, dessen Trendfarbe die Flüsse von Bangladesch gleich mitfärbt.

Wir wollen dem Etwas entgegensetzen: das Untragbare tragbar machen. Etwas, das man sich tagtäglich achtlos überwirft, mit spitzen Fingern anfassen, weil es sonst zerbricht. Kleidung, die nicht weich und anschmiegsam, sondern hart, starr, ja vielleicht sogar unangenehm ist. Unsere Kleider sind einzigartig, fragil und auch wenn sie vielleicht nur einmal getragen werden, sind sie kostbar und es wert aufbewahrt zu werden.

Wir machen den Modezirkus, der unsere Gesellschaft beherrscht, zu genau dem: einem Zirkus, eine Vorstellung, die über das bloße Tragen von Kleidern und Accessoires hinaus geht. Lebendige Kunstwerke auf Sockeln in einem dunklen Gewölbe. Licht glitzert auf den zerbrechlichen Einzelteilen der filigranen Garderobe. Jedes erzählt stumm seine Geschichte und ist doch Teil der großen Bühne.

Carnival Couture besteht aus zwei Akten:

1

Der erste Akt: Der gigantische, historische Eiskeller des ehemaligen ›Passauer Hofes‹ direkt am Freyunger Stadtplatz wird in eine leuchtende Manege verwandelt. Zu sphärischer Musik werden gläserne Gewänder oder Accessoires choreographiert von Models präsentiert. Sie erwachen zu lebendigen Skulpturen und verzaubern die Besucher mit ihrer Einzigartigkeit.

Carnival Couture Eiskeller Passauer Hof Freyung GrafenauCarnival Couture Ideenskizze Eiskeller Passauer Hof Freyung Grafenau

Foto Eiskeller: @fotografielieblingsbild ~ Ideenskizze: Elisabeth Ritterswürden & Lisa Preußner

Carnival Couture Glasbaron Frauenau Glashütte von Poschinger

2

Mit dem zweiten Akt ziehen die gläsernen Gewänder über die Landkreisgrenze nach Frauenau. In den Schaufenstern des ehemaligen ›Glasbarons‹, der Verkaufsfläche der stillgelegten Glashütte von Poschinger, werden sie zu stillen Schaufensterpuppen und können in einem Zeitraum von mehreren Wochen im Detail betrachtet werden.

Du willst Teil unseres gläsernen Modezirkus werden und zusammen mit uns mit Pauken und Trompeten zeigen, dass WIR Glasschaffenden hier sind?

Dann bewirb dich mit einer Entwurfskizze deines Carnival Couture – Gewandes oder Accessoire bis zum 15.03.2024.

Wir freuen uns auf Dich und deine Ideen!

Carnival Couture Ideenskizze

Ziel des Projekts

Wir möchten in unserer Heimat dem traditionsbehafteten Thema Glas ein neues Gewand schneidern. Zusammen mit anderen Künstler*innen wollen wir einen kulturell wichtigen, spannenden und künstlerischen Beitrag leisten.

Gleichzeitig rücken wir den imposanten, historischen Eiskeller des Passauer Hofs in Freyung in ein neues Licht, und haben mit den Räumlichkeiten der ehemaligen Glasmanufaktur von Poschinger in Frauenau eine perfekte Location für eine besondere Glasausstellung gefunden.

Als junge Glasschaffende mit einer ganz besonderen Liebe zu diesem einzigartigen Werkstoff wollen wir sowohl andere junge Künstler*innen, als auch bereits etablierte Kunstschaffende dafür begeistern, mit uns gemeinsam dieses besondere Projekt auf die Beine zu stellen.

Glas lebt! Und wir wollen aktiv dazu beitragen, dass es weiter lebt!

Bewerben

Schicke uns gerne bis zum 15.03.2024 deine individuelle Bewerbung mit unserem Anmeldeformular, sowie einer Entwurfsskizze und ein paar erläuternden Gedanken als PDF (max. 10 MB) per E-Mail an

Deiner Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Je ausgefallener, desto besser!
Wir freuen uns sehr auf deine Einsendung!

Teilnahmebedingungen

  • Teilnahmeberechtigt ist jeder, der einen Glas-spezifischen Beruf erlernt, gelernt hat oder sich allgemein für Glas begeistert.
  • Dein Beitrag zu Carnival Couture kann von einem gläsernen Accessoire wie z.B. einem überdimensionierten Schmuckstück oder filigranen Handschuhen, über ein Kopfteil oder Cape, bis hin zu einem ganzen Gewand reichen. Wichtig ist hierbei, dass das Glas klar erkennbar im Mittelpunkt des Outfits steht.
  • Bei der Herstellung sollten zumindest 50% der verwendeten Materialien Glas sein.
  • Du kannst gerne mehrere Entwürfe einreichen. Hierbei halten wir uns offen, bei zu vielen Bewerbern nicht alle Ideen in das Programm mit aufzunehmen. Wir freuen uns über jeden Beitrag, die Kapazitäten sind aber dennoch begrenzt.
  • Um dein gläsernes Gewand oder Accessoire richtig in Szene zu setzen, muss es von einem Model über die Dauer eines Event-Abends tragbar sein. Bedenke das Gewicht und die Haltbarkeit bei der Umsetzung.
  • Gib bitte die ungefähr geplante Konfektionsgröße deiner Couture an, damit wir ein passendes Model für dich finden können. Wir behalten uns vor zu entscheiden, ob das Eingereichte von einem Mann oder einer Frau getragen wird.
  • Bei einem Verkauf beträgt die Provision 30% des Verkaufspreises.

Wir als Organisatoren behalten uns das Recht vor, bei Nichterfüllen der gegebenen
Teilnahmebedingungen oder anderen triftigen Gründen eine Teilnahme am Event und der Ausstellung auszuschließen.

Wichtige Daten

15.03.2024 

Einsendeschluss Bewerbungen

25.03.2024

Benachrichtigung der akzeptierten Entwürfe

15.08.2024

Abgabeschluss deines Beitrages zu Carnival Couture
(Transport-/ Versandkosten übernimmt der Teilnehmer)

14.09.2024

Performance-Event ›Carnival Couture – Glas in Mode‹ in Freyung

ab November 2024

Ausstellung ›Carnival Couture – Glas in Mode‹ in Frauenau
(Transport übernehmen die Organisatorinnen)

Wer wird sind

Wer steckt hinter dem ganzen Projekt überhaupt?

Wir sind Elisabeth Ritterswürden und Lisa Preußner.

Aus unterschiedlichen Landkreisen stammend haben wir unterschiedliche Werdegänge und unterschiedliche Geschichten. 

Was uns allerdings verbindet, ist die Begeisterung fürs Glas, der damit einhergehende Besuch auf der Glasfachschule Zwiesel sowie der Wunsch, Glas für die Region wieder attraktiver zu machen. 

Wir glauben daran, dass man gemeinsam etwas erreichen kann!

Elisabeth Ritterswürden & Lisa Preußner

links: Elisabeth Ritterswürden | Glasapparatebauerin, Kunstglasbläserin, Produktdesignerin

rechts: Lisa Preußner | Glasapparatebauerin, Mediengestalterin

Kontakt

Wir freuen uns auf Dich und deine Ideen,
Elisabeth Ritterswürden und Lisa Preußner

Danke

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Förderern, Sponsoren und weiteren Unterstützern, die uns bei der Verwirklichung von Carnival Couture zur Seite stehen.